MyDays, der Remscheider Hof, das H2O und das Maribu Teil 3

Nun mein Eindruck vom Remscheider Hof:
Dies Hotel hat leider das Gesamturteil des Kuschelwochenende sehr negativ beeinflusst.
Das Hotel hat laut Aushang 4 Sterne was mein Erlebnis aber nicht bestätigt. Ich kenne viele Hotels und was alle, egal ob 2 oder 5 Sterne, gemeinsam haben ist der Wunsch nach Kundenzufriedenheit. Die bekommt man aber nur wenn man sich als Dienstleister versteht und so handelt. Im Remscheider Hof habe ich leider niemanden gefunden, der so denkt. Hier wird prinzipiell alles mit dem Kunden diskutiert und um Ausreden ist man hier auch nie verlegen. Ein Beispiel: Wir sind Raucher und bekamen beim abendlichen Essen mit, das es auch einen Raucherbereich gibt. Die Bediensteten bekamen umgekehrt mit, dass wir Raucher sind. Am 2. Abend wünschten wir im Raucherbereich zu essen was aber abgelehnt wurde. Die Begründung: Man habe jetzt schon im Nichtraucherbereich eingedeckt. Die Reaktion die ich aus 99% aller anderen Hotels kenne ist folgende: Selbstverständlich, bitte nehmen Sie kurz an der Bar Platz und wir geben Ihnen Bescheid, wenn der neue Platz für Sie bereit ist. Ab 4 Sterne bekommt man in der Regel sogar einen Drink für’s Warten. Im Remscheider Hof bekommt man nur Diskusionen und Ausreden.
Die Zimmer: Sind ok aber brauchen schon seit Jahren eine Renovierung, da die Einrichtung ein wenig alt und bieder ist. Die Sauberkeit könnte ebenfalls besser sein, da im Bad noch Haare zu finden waren (Waschbecken und Badewanne).
Was aber am meisten Erstaunt hat war die verminderte Intelligenz der Mitarbeiter: Am Anreisetag fuhr ich in die Tiefgarage. Der Eingang zum Hotel ist wie üblich Kameraüberwacht und per Türöffner an der Rezeption zu öffnen. Ich klingelte und es öffnete sich das Rolltor zur Garage. Ich klingelte direkt nochmal und es passierte nichts. Nachdem das Rolltor wieder geschlossen wsr ging es in der gleichen Sekunnde wieder hoch. Das ganze wiederhohlte sich 5 mal, da ich 5 mal geklingelt habe. Danach ging ich dann außen herum zum Haupteingang. Auf meine Frage ob der Türöffner defekt sei bekam ich nein als Antwort. Auf die Frage warum man mir dann nicht geöffnet hat, sagte die Dame, dass Sie immer geöffnet hätte. Ich erklärte Ihr das Sie das Rolltor aber nicht den Hoteleingang geöffnet habe. Darauf kam nur ein Ups und dummes Grinsen. Ich erklärte der Dame, dass Sie einfach auf den Monitor gucken solle und dann könne Sie sehen ob jemand das Tor oder die Tür geöffnet haben möchte. Die Erklärung hätte ich mir aber sparen können, denn am nächsten Tag war es das gleiche Spielchen. Genauso wie am 3. Tag. Es tut mir leid aber den Remscheider Hof werde ich nicht wieder besuchen, da ich 2 Sterne Hotels mit besserem Service kenne.
Fazit: Die Brücken in Remscheid sind einladender als der Remscheider Hof. Das Essen ist allerdings hervorragend und auch ohne Zimmerbuchung zu bekommen.

[ad#banner]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top