Winter erwischt die Bahn eiskalt.

div class=”pp_item” align=”left”pUnd wieder einmal kam der Wetterumschwung zu plötzlich für die Bahn. Vielen im Sommer reihenweise die Klimaanlagen aus, so fallen in diesen kalten Tagen reihenweise ganze Züge aus. Auch der ÖPNV zeigte sich sehr überrascht davon dass es im Winter schneit, denn obwohl bereits seit 2 Tagen Tauwetter ist fahren die Straßenbahnen immer noch nicht regelmäßig und vollständig. Unverschämt wird es aber an dem Punkt, wenn man auf Schienenersatzverkehr (Bus) ausweichen soll und dieser aber nicht den Schienenverkehr ersetzt, also die gleiche Strecke fährt wie die ausgefallenen Bahn, sondern nur eine Haltestelle weiter fährt und die Fahrgäste am HBF absetzt. Von da aus musste dann jeder selbst schauen wie er zu seinem Ziel kommt. Zudem musste man noch 20 Minuten warten bis der Schienenersatzverkehr überhaupt erst eintraf. Da fragt man sich mit welcher Berechtigung zum 01.01.2011 der ÖPNV wieder die Preise anhebt. Ich soll dann 4 Euro mehr für mein Monatsticket zahlen. Plus die Spritkosten die ich tragen muss, wenn mal wieder nichts fährt. Und es sei als Vorwarnung nochmal erwähnt auch im Januar kann es schneien, also bereitet euch, als Betreiber des ÖPNV, darauf vor./p/div

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top